Freitag, 19. Januar 2018; 06:55
3. Liga Frauen

Packendes Spitzenspiel leider verloren

Von: Stefan Bolli


Die 3. Liga Damenmannschaft von biogas volley näfels (Tabellendritter) hat das Spitzenspiel der 3. Liga Damen im Regionalverband GSGL äusserst knapp mit 2:3 verloren. Im zwei Stunden dauernden, spannendem Spiel war der Tabellenzweite VBC Walenstadt D1 stärker, mit nur gerade 2 Punkten mehr auf dem Konto am Ende - und 10 nicht verwerteten Matchbällen.

Der erste und zweite Satz war für die Glarnerinnen ein Auf und Ab: Mal patzte die Annahme, mal war es der Angriff oder der Gegner war im Angriff einfach zu stark. Auch im Service kamen die Näfelserinnen nicht an die Leistungen in Pfäffikon und March heran und machten einige Fehler. 23:25 und 18:25 war das Verdikt.

Im dritten Satz drehte Näfels dann auf und mit starken Service und guten Angriffen gelang die Revanche mit 25:18. Der vierte Satz war zu Beginn ausgeglichen, doch erspielte sich Walenstadt eine deutliche Führung zum Ende des Abschnittes. Die Führung von 17:24 wollte Dragana Zrnic-Lazarevic nicht akzeptieren. Sie sagte sich am Service einfach, "das Glück ist auf unserer Seite und vereitelte 7 Matchbälle mit allen Mitteln. (26:24). Durch diesen Kampf erspielte sich Näfels in den Entscheidungssatz.

Bis 9:9 war es ziemlich ausgeglichen, doch dann gelang Walenstadt eine Zwei-Punkte-Führung mit 13:11 und erhöhte auf 14:12. Jeannette Dürst war dieses Mal am Service und es gelang wiederum zwei Matchbälle von Walenstadt abzuwehren zum 14:14. Eine gute Finte und ein glücklicher Angriff beendete aber dann die Partie zu Gunsten der Stadtnerinnen.

xeiro ag