Mitt­woch, 26. April 2017; 06:57
All­ge­mein

Ein in Gold, Sil­ber und Bron­ze glän­zen­des Wo­che­n­en­de für Vol­ley Nä­fels

Von: Kö­bi Hef­ti

Das letz­te Wo­che­n­en­de war für Bio­gas Vol­ley Nä­fels ge­schicht­s­träch­tig. Das NLA Team ge­wann Sil­ber, die U13 Kn­a­ben wur­den gar Schwei­zer­meis­ter und die U13 Mäd­chen hol­ten Bron­ze.


Die U13-Kn­a­ben von Bio­gas Vol­ley Nä­fels ge­wan­nen am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de das Fi­nal­tur­nier in Genf und sind Schwei­zer­meis­ter. Die­ser Ti­tel ist nach dem Ge­winn der Sil­ber­me­dail­le im Vor­jahr ein gros­ser Höh­e­punkt für das von Si­mon Schnei­der und Ste­fan Bol­li be­t­reu­te Team. Ein Zu­fall ist die­ser Er­folg je­doch kei­nes­falls. Be­reits vor ei­nem Jahr wur­de Nä­fels Zwei­ter. Und kaum hing da­mals die Sil­ber­me­dail­le am Hals, sag­ten sich die Kn­a­ben: „Nächs­tes Jahr wol­len wir ge­win­nen und Schwei­zer­meis­ter wer­den.“ Ent­sp­re­chend mo­ti­viert und fleis­sig gin­gen sie seit­her im Trai­ning ans Werk. Si­mon Schnei­der da­zu: „Der Schwei­zer­meis­ter­ti­tel war im­mer in den Köp­fen, das Trai­ning stets gut und in­ten­siv. Und weil die­ser un­be­ding­te Wil­le da war, zeig­ten sich die Jungs auch men­tal stark.“

Se­ri­en­meis­ter aus­ge­schal­tet
Auf dem Weg zum Ti­tel schlug Nä­fels im Halb­fi­nal Gym Leo­nard, ein Team aus Ba­sel, das seit sie­ben Jah­ren un­un­ter­bro­chen Meis­ter wur­de. „Das war ein un­glaub­lich sc­hö­ner Mo­ment und ein gros­ser Er­fol­g“, blickt Si­mon Schnei­der auf die­sen Au­gen­blick zu­rück und er­gänzt naht­los, dass auch der Fi­nal ge­gen das eng be­f­reun­de­te Jo­na ein­ma­lig und un­ver­gess­lich war.

Un­er­war­te­ter Ex­p­loit der Girls
Doch nicht nur die Kn­a­ben, auch die Mäd­chen sorg­ten in Genf für Fu­ro­re. Ihr Auf­tritt war kein Ver­g­leich mehr zu den bei­den Vor­jah­ren, als sie beim Fi­nal­tur­nier je­weils im hin­te­ren Teil der Rang­lis­te zu fin­den wa­ren. Die­ses Jahr woll­ten sie es bes­ser ma­chen - ein Platz in der ers­ten Rang­lis­ten­hälf­te wur­de an­ge­st­rebt. Dass am En­de Bron­ze her­aus­schau­te ist ei­ne sehr gros­se Über­ra­schung. Ste­fan Bol­li, der in Genf die Mäd­chen be­t­reu­te, er­klärt: „Wir er­war­te­ten dies nicht, die Kon­kur­renz ist stark und oft auch kör­per­lich über­le­gen. Aber wir spiel­ten sehr, sehr so­lid und al­le wuch­sen über sich hin­aus. Wir hat­ten aber auch das nö­t­i­ge Glück.“ Nach dem kla­ren Sieg im klei­nen Fi­nal ge­gen das In­ner­schwei­zer­team Has­le, wel­ches wie die Glar­ne­rin­nen nicht be­son­ders gross, da­für um­so so­li­der spiel­te, wa­ren die Girls über­glück­lich, konn­ten es kaum glau­ben, dass sie eben Bron­ze ge­won­nen hat­ten. Zu Recht wa­ren sie al­le mäch­tig stolz auf ih­re Leis­tung. „Al­les stimm­te zu­sam­men. Die Mäd­chen agier­ten als Team im­mer stär­ker und al­le un­ter­stütz­ten sich ge­gen­sei­tig vor­bild­li­ch“, ana­ly­siert Ste­fan Bol­li die­sen Ex­p­loit.

Rang­lis­ten:

Ka­te­go­rie U13 Mäd­chen

1. VBC NUC
2. Raif­fei­sen Vol­leya Ob­wal­den
3. Bio­gas Vol­ley Nä­fels
4. Vol­ley Team Has­le

Ka­te­go­rie U13 Kn­a­ben

1. Bio­gas Vol­ley Nä­fels
2. Jo­na
3. Biel-Bi­en­ne
4. Gym Leon­hard

Rang­lis­te Ju­nio­ren U13
Rang­lis­te Ju­nio­rin­nen U13

Die Me­dail­len­ge­win­ner zu­rück in Nä­fels

xeiro ag